Die Verleihung der Auszeichnung der GGS Mittelhaan als „Haus der kleinen Forscher“ fand am 02.12.2016 um 10.10 Uhr in unserer Schule im Forum im Rahmen eines Forscher-Tages statt. Alle Kinder der verschiedenen Jahrgangsstufen experimentierten zu unterschiedlichen Bereichen ab 9.00 Uhr. Die Klasse 4c sowie die Forscher-AG präsentierten vor der offiziellen Verleihung der Plakette mit Unterstützung von Herrn Wiechers, unserem Lehramtsanwärter verschiedene Versuche, bei denen alle Kinder mit einbezogen werden.

 

Das „Haus der kleinen Forscher“ ist eine gemeinnützige Stiftung und engagiert sich seit 2006 für eine bessere naturwissenschaftliche, technische sowie mathematische Bildung von Kindern im Kita- und Grundschulalter. Seit 2008 wird die Stiftung offiziell von dem Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie der deutschen Telekom Stiftung gefördert. Die Zertifizierung als „Haus der kleinen Forscher“ wird nach festen Qualitätskriterien vergeben, die sich am Deutschen Kindergarten Gütesiegel und den „prozessbezogene(n) Qualitätskriterien für den naturwissenschaftlichen Unterricht“ orientieren.

 

Mit einem bundesweiten Fortbildungsprogramm unterstützt das „Haus der kleinen Forscher“ die pädagogischen Lehrkräfte dabei, die kindliche Neugier von Jungen und Mädchen zu fördern, um sie qualifiziert beim Forschen zu begleiten. Die Lehrkräfte der GGS Mittelhaan bilden sich regelmäßig fort, um mit den Kindern auf Entdeckungsreise durch die Welt der Naturwissenschaften, Mathematik und Technik zu gehen. Gemeinsam mit den Mädchen und Jungen beobachten und erforschen sie Phänomene in ihrem Alltag.

 

www.haus-der-kleinen-forscher.de

 

Presseartikel von der Verleihung des Zertifikats

AKTUELLES


Terminkalender

mehr Infos


Neuer Schulflyer der
Grundschule Mittelhaan | PDF


Stellenausschreibungen

im OGS-Bereich

Bewerbungen über die AWO – Frau Carraro


Elternabend der zukünftigen ersten Klassen | 18.06.19 | PDF-Download


 

▪ Zertifizierung: Haus 
      der kleinen Forscher

▪ Die meisten Sport-

      abzeichen auf Kreisebene